Drucken
Dass wir vergeben sollen, das steht ziemlich deutlich in der Bibel.
Da gibt's eine Menge Bibelstellen:
Matthäus 6:14-15, Matthäus 18:21-35, Markus 11:25, Epheser 4:32, Kolosser 3:13

- aber warum wir vergeben sollen, das wird aus meiner Sicht am besten in einem Film erklärt, der heißt „Wie Auch Wir Vergeben“ und der basiert auf einer wahren Geschichte.

Hier sind ein paar Auszüge, die zeigen, warum Vergeben für uns so wichtig ist:

Wie fühlt sich dieser Hass, den du spürst, an?
Hass ist ein sehr großes, sehr hungriges Biest mit vielen scharfen Zähnen und es will dein ganzes Herz auffressen und keinen Platz für Liebe übrig lassen.

Gott ist derjenige, der die gerechte Bestrafung übernimmt, damit wir nicht immer diesen schrecklichen Hass in unseren Herzen herumtragen müssen - wenn wir das nicht wollen - wenn wir bereit sind, zu vergeben
Wir müssen Liebe wählen.

Dann übergebe ich meinen Zorn an Gott und kann vergeben.
Wenn ich das nicht tun würde, ich weiß nicht, wie ich je wieder atmen könnte.

Ich weiß nur, dass wenn wir vergeben, Gott uns verspricht, Frieden folgen zu lassen.

Vergebung bedeutet nicht vergessen.
Es bedeutet auch nicht Gnade.
Wir wissen aber auch, dass wenn wir festhalten an unserer Wut und der Verbitterung, dann sind es nur wir selbst, die wir bestrafen.

Vergebung kommt aus einem offenen Herzen und sie kommt frei von Bedingungen.
Oder sie kann gar nicht kommen.

Wenn wir keine Rache suchen für unseren Schmerz, wenn wir unsere Herzen dem heilenden Licht der Vergebung öffnen, dann verbannen wir die Finsternis und dem Bösen bleibt kein Raum.

Ich hoffe, ihr findet auch mal die Zeit, den ganzen Film zu sehen, um alle Aspekte des Vergebens zu erkennen.

Vergebt einander und freut euch eures Lebens. 😊